Praxis & Medizin

FSME: Zecken mittlerweile fast ganzjährig aktiv - Lassen Sie sich impfen! | Medizin

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME; Frühsommer-Meningoenzephalitis; Tick-borne encephalitis; Zeckenenzephalitis, durch Zecken übertragen) ist eine Infektionskrankheit, die durch Flaviviren ausgelöst wird.

Mit dem Virus infizierte Zecken (Holzbock) können mit ihrem Biss das Virus übertragen. Zudem können diese Zecken Borreliose übertragen.

Die Erkrankung tritt gehäuft in den Sommermonaten zwischen April und Oktober auf.

Aufgrund des Klimawandels sind Zecken in Deutschland nahezu ganzjährig aktiv!

Nur etwa jeder 100. bis 300. Zeckenstich führt zur Erkrankung, da in Endemiegebieten  nur durchschnittlich 1-3 % der Zecken mit dem FSME-Virus infiziert sind und die klinische Manifestationsrate bei ca. 33 % liegt. Latenz zwischen Zeckenbiss und Infektion ist meist sehr kurz, da sich die FSME-Viren in den Speicheldrüsen der Zecken aufhalten.

Nicht jede Infektion führt zu einer Erkrankung. Es erkrankt in etwa jeder Dritte, der von einer infizierten Zecke gebissen wurde. In Deutschland wurden im Jahr 2011 nur ca. 438 Fälle gemeldet. Die Dunkelziffer wird aber vermutlich viel höher liegen, da die Erkrankung oft als Sommergrippe fehl gedeutet wird.

Verlauf und Prognose: Etwa 30 % der Infektionen verlaufen symptomatisch. Die Infektion verläuft in zwei Phasen. In der frühen Phase treten lediglich grippeähnliche Symptome auf, während in der zweiten Phase, die sich nach einem symptomfreien Intervall anschließt, neurologische Symptome auftreten.

Der Verlauf ist stark vom Alter abhängig: Je älter die Person, desto schwerer kann die FSME verlaufen und je schwerer die Erkrankung verläuft, desto größer ist das Risiko dauerhaft unter Folgeschäden der Erkrankung wie Gleichgewichtsstörungen oder Lähmungen der Extremitäten zu leiden.

Impfung: Eine Schutzimpfung gegen FSME ist verfügbar.

Zur Prävention der Frühsommer-Meningoenzephalitis muss des Weiteren auf eine Reduktion der Risikofaktoren. Bei Aufenthalt in bewaldeten Gebieten adäquate Kleidung oder Schutz durch Insektenschutz achten!

Risikogruppen:

  • Förster
  • Kindergartenkinder im Waldkindergarten
  • Waldarbeiter
  • Wanderer, Pilzsucher
  • Sportler (Walker, Jogger, Mountainbiker, Geocacher etc)

Die FSME-Impfung ist die wichtigste und wirksamste präventive Maßnahme. Lassen Sie sich impfen!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.